- Einfach erholen!

Ausflüge und Umgebung

Paddeltour durch den Spreewald
Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Eindruck vermitteln, was Sie während Ihres Aufenthaltes bei uns alles erleben können. Aber sehen Sie die folgenden Empfehlungen nicht als eine Art Checkliste an, welche Sie vollständig erledigen müssen! Sie sind bei uns im Urlaub und nicht auf Arbeit!

Ich will Fließe!

So, wie es Ihnen gefällt, möchte man meinen.
Die traditionelle Kahnfahrt - der Klassiker an sich. In Burg befinden sich mehrere Häfen und Bootshäuser, von denen aus Sie starten können. Je nach Gusto (und Geldbeutel) bestimmen Sie die Länge Ihrer Touren, welche sogar bis in die weitgehend unberührte Natur des Hochwalds führen.

Am Spannendsten ist es aber für viele Gäste, die Fließe auf eigene Faust zu erkunden. Doch unterschätzen Sie nicht die Kraft, welche Sie benötigen, um flussaufwärts zu paddeln. Unser Tipp für noch ungeübte Wasserwanderer des Spreewaldes:
Fangen Sie mit kleinen Touren an und fahren Sie, wenn möglich, zu Beginn flussaufwärts, dann ist die Rücktour umso leichter. Achten Sie unbedingt auf die Kennzeichnungen der Fließe an den Abzweigungen und fahren Sie niemals ohne Karte! Es wird nicht umsonst von einem Labyrinth der Spreewaldfließe gesprochen...

Reiten auf Schusters Rappen oder moderner

Sie brauchen natürlich keine schwarzen Schuhe („Schusters Rappen“), um im Spreewald zu wandern. Auf 16 Rundwanderwegen können Sie Burg und Umgebung entdecken.
Dasselbe gilt für den passionierten Skater. Die gesamte Streusiedlung in Burg bildet mit ihrem weitverzweigten Netzwerk von Wegen einen perfekten Fahrgrund für den Inline-Skater.

Mit dem Drahtesel

Der Spreewald ist mit der Gurke eine Symbiose eingegangen. Und so wundert es auch nicht, dass wir keine gewöhnlichen Radwege haben, sondern es bei uns den „Gurkenradweg“ gibt, welcher durch eine radfahrende Gurke gekennzeichnet ist. Profis können die gesamten 260 Kilometer des durch den ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.) mit drei Sternen zertifizierten Radwegs fahren. Aber es ist wohl keine Schande, wenn man eine kleinere Tour wählt. Und da gerade die Frage von Ihrer Seite aufkommt – ja, Fahrräder können in Burg selbstverständlich auch ausgeliehen werden, man braucht nicht alles von zu Hause mitnehmen...

Baden? Aber sicher doch!

In Burg und Umgebung gibt es mehrere Seen, in denen Sie bei gutem Wetter baden und schwimmen gehen können, zum Beispiel bei uns in Burg am Willischzaweg (4 km) oder im Großsee bei Peitz (40 km).
Sehr beliebt sind auch die Spreewelten in Lübbenau. Warum? Sie schwimmen dort mit echten Humboldt-Pinguinen! Wer es etwas ruhiger mag, besucht die Spreewaldtherme in Burg. Für Abenteuerlustige ist das 50 Kilometer entfernte Tropical Islands das Richtige.

Ich habe Hunger!

Kulinarisch hat der Spreewald viel zu bieten. Neben der weltweit bekannten Spreewaldgurke, wird allerorts frisch gefangener Fisch serviert. Und die sprichwörtliche Stärke des Spree­wälders rührt vom Verzehr von Leinöl, denn nicht umsonst heißt es: „Was macht den Spreewälder stark? Pellkartoffeln, Leinöl und Quark“. In Burg und Umgebung finden Sie jede Menge Gaststätten, welche zum Verweilen einladen.
Aber auch für Selbstversorger ist gesorgt. Die Supermärkte in Burg haben Montag bis Samstag bis 20:00 Uhr geöffnet und liegen nahe beieinander und schnell erreichbar im Zentrum von Burg. Und viele Höfe verkaufen frisches Obst und Gemüse.

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Viele unserer Gäste nutzen die Gelegenheit zu einem Abstecher in die Hauptstadt. Und was ist mit dem vielen Verkehr und Parkplätzen? Keine Bange. Vom sieben Kilometer entfernten Vetschauer Bahnhof fährt stündlich ein Regionalzug nach Berlin. Die Fahrtdauer beträgt knapp eine Stunde und schon sind sie mitten drin in der Berliner Luft!

Geschichten aus der Geschichte

Wer sagt, dass Geschichte immer langweilig sein muss? Bei uns können Sie Geschichte hautnah erleben. Besuchen Sie in Raddusch (13 km) die originalgetreue Nachbildung einer Slawenburg aus dem 9./10. n.Chr. und informieren Sie sich in einer Ausstellung über archäologische Funde in der Lausitz! Die Weidenburg Arena Salix (5 km) lebt im wahrsten Sinne des Wortes, denn sie wurde aus lebenden Weidenruten geflochten. Oder lassen Sie auf dem 27 Meter hohen Bismarckturm auf dem sagenumwobenen Schlossberg den Blick über unseren schönen Spreewald schweifen!

Kinder, Kinder, Kinder

Auch für unsere kleinen Gäste gibt es bei uns in Burg viel zu entdecken: Auf den verschlungenen Pfaden des Kur- und Sagenparks können sie die Vielfalt der Sagenwelt des Spreewalds hautnah erleben. Der angeschlossene Abenteuerspielplatz lädt zum Toben ein.
In unserer Spreewaldbibliothek „Mina Witkojc“ können sich kleine Leseratten Bücher oder Spiele ausleihen. Auf den nahe gelegenen Reiterhöfen können die ersten Reitstunden genommen werden.
Kleine Tierliebhaber werden ihre Freude auf dem Biberhof haben oder können im nahen Streichelzoo Tiere „in echt“ erleben.
Und wer das Rodeln vermisst, kann auf der Sommerrodelbahn im Erlebnispark Teichland (35 km) für die nächste Saison trainieren.

Handwerk hat goldenen Boden

Wer sich schon immer für alte Handwerkskunst interessiert, ist hier an der richtigen Stelle. In unseren Schauhöfen können Sie sich mit der Kunst der Bearbeitung von Filz, Ton, Holz, Tuch und Wolle bekannt machen. Nicht zu vergessen die berühmte Trachtenstickerei.
Die Holländermühle Straupitz zeigt je eine Kern-, Öl- und Sägemühle und ist voll funktionstüchtig.
Und Achtung! Nachfolgendes nur für unsere erwachsenen Gäste: Bei uns in Burg gibt es auch eine Hofbrennerei! Neugierig geworden? Dann besuchen Sie uns!
Spreewaldhof Schupan · Ringchaussee 118 · 03096 Burg (Spreewald) · Telefon 0151 11006680 G+